Rondo Veneziano

Veröffentlicht am 03. Mai 2019 von Roman

Wir haben uns wohl schon öfters als Venedig-Fans geoutet. Und da sind wir nicht alleine. Alice und Christof haben uns sogar noch so richtig darin bestärkt (zu gleich längeren Aufenthalten in der berühmten Lagunenstadt), wir haben wohl wiederum Toni und Bene etwas auf den Geschmack gebracht. Und die Biennale ist mittlerweile ein sehr begehrtes Ziel, welche wir jährlich gerne in Venedig, quasi als Added Value, anvisieren und genießen. In diesem Jahr sind sogar zweimal Venedig-Trips geplant. Einmal gemeinsam mit Alice, Christof und Tim. Und dann nochmals gemeinsam mit Toni und Bene. Und weil und viele Dinge in Venedig so richtig taugen, haben wir heute auch den gemeinsamen Abend unter dieses Motto gestellt. Eröffnet mit einem Apero (Campari Sprizz, und zwar nicht in der 'Mädchen-Variante', wie man sie außerhalb Italiens überall bekommt, sondern schön stark und intensiv auf venezianische Art) und ein paar Chips und Oliven dazu. Weiter ging es mit ein paar Häppchen (Cicchetti) und frisch aufgeschnittenen Prosciutto mit unserer klassischen Berkel (unvergleichlich, wenn frisch von der Maschine). Dann wurden wir mit ein paar Köstlichkeiten von Toni und Bene verwöhnt und als Hauptgang gab es eine schöne, frische venezianische Leber (Fegato Veneziano) mit einer selbstgemachten Focaccia.

Einfach wunderbar, dieser italienische Lebensstil! Und ein wunderbarer Abend mit Alice, Toni, Bene und Christof, der die Vorfreude auf unsere italienischen Urlaube nochmals verstärkt hat.

TAGS

Abendessen, Themenabend, Venedig, venezianische Art, Venedig meets Vienna, Vorfreude, Urlaub, Freunde, Toni, Bene, Alice, Christof, Roman, Richard, Apero, Campari Sprizz, Focaccia, Fegato Veneziano, Essen, gemeinsam kochen und genießen

Love
WRITE forum