Tart’a tata

Veröffentlicht am 05. August 2012 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute (8 Bilder)

Tartelettes sind schon was Feines - und eine französische Spezialität. Aus feinem und lockerem Mürbteig ist es meist schwer sie mit den fruchtigen und cremigen Auflagen tadellos in den Mund zu befördern. Und weil der Belag bei den Tartelettes so vielseitig sein kann, ist auch meist für jeden was dabei. Ob Schokoholics oder Fruchttiger, hauchzart oder bombig die Variationen sind ungezählt.

In vielen Wiener Konditoreien finden sich solch französische Abwandlungen - meist mit einer gesunden Prise österreichischer Überarbeitung - also etwas mehr Creme und noch mehr Frucht. Was aus den Tartelettes dann feine kleine und gut schmeckende Küchlein macht. Aber Tarte ist eben Tarte. Und dem hat sich das *tart'a tata in der Lindengasse angenommen und verkauft diese in vielen Variationen. Alle wohlschmeckend und wunderbar anzusehen. Mir war der Teig leider ein wenig zu fest - vielleicht lag es aber auch daran, dass ich die Tartelettes erst abends kaufte. Sonst aber 1A und ein Renner bei den Gästen. Mit rund 3,50 - 4€ muss man kalkulieren - also eher nichts für größere Runden. Aber wer den Backofen scheut, der ist hier richtig. Und auch uns schmecken sie besser als die Cupcakes, die nun überall aus dem Boden sprießen. Die zwar auch alle super nett anzusehen sind, aber halt doch galliger und fettiger sind.

Das *tart'a tata ist ein nettes Gassenlokal in den Lindengasse 35 (7. Bezirk) mit einem kleinen Garten davor und hat Dienstag bis Samstag von 08.00 bis 19.00 Uhr und Sonntag von 09.00 bis 14.00 Uhr geöffnet.

TAGS

tart'a tata, Tartes, Tartelettes, Wien, Wientipp, Cupcakes, Seitenstraße, 1070, Lindengasse

Love
WRITE forum
Das passt dazu