Braterdäpfel mal anders

Veröffentlicht am 17. Oktober 2011 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Das braucht man:
6 mittelgroße Erdäpfel, 2-3 Löffel klein gehackten Knoblauch, 2 Esslöffel Olivenöl, 30g Butter, Maldon Sea Salt, frisch gestoßenen schwarzen Pfeffer

Den Ofen auf 220°C vorheizen. Die Erdäpfel so auflegen, dass sie einen guten Halt haben und dann dünn einschneiden, aber nicht durchschneiden. Die einzelnen Scheiben sollten so 2-3 mm haben. Alles auf ein Backblech legen und den Knoblauch gut und gleichmäßig einarbeiten. Mit Butterflocken belegen und das Olivenöl darüber träufeln (sprühen wäre am besten). Salz und Pfeffer darüber und für 40 Minuten ins Rohr schieben bis alles knusprig ist und die Erdäpfel innen weich sind.

Muss ich unbedingt demnächst mal probieren ...
(via SeaSaltWithFood)

TAGS

SeaSaltWithFood, Erdäpfel, Bratkartoffel, Kartoffel, Zuspeise, Maldon Sea Salz, Rezept

Love
WRITE forum
5 Kommentare
  • Wolfi
    18.10.2011

    Sieht *herrlich* aus!
    Und eigentlich soo einfach. Müssen wir auch mal probieren...
    vielleicht ja mal gemeinsam? Einer fächert, einer buttert, einer salzt und einer isst! *gacker*

  • Hans-Georg
    18.10.2011

    Sieht sehr lecker aus. Vielleicht wird das eine Vorspeise für unsere Gäste am kommenden Wochenende.

  • Wolfi
    18.10.2011

    Na denn... tu halt keinen Kümmel dran. Sonst brechreizen Dir die Gäste womöglich noch! *fg*
    😊)

  • Hans-Georg
    19.10.2011

    Wir haben das Brechmittel gar nicht im Haus!

  • Raini
    19.10.2011

    Hab ich schon ausprobiert!
    Und sooo was von gar nicht sieht das nachher so aus wie auf DEM Bild … eher blass und unschön. Vielleicht muss man das ja ständig mit Butter oder Öl übergießen, meine "Fächerkartöffelchen" jedenfalls waren zwar geschmacklich ok, aber optisch eine Enttäuschung. Ich bin mir sicher: Fürs Foto haben's das frittiert! In Unmengen von heißem Öl. Nix Ofen. Nix kalorienarm. Alles nur Täuschung … *ggg*

Das passt dazu